Fettsäuren


Fette gehören zu den Grundnährstoffen und stellen eine wichtige Energiequelle für den menschlichen Körper dar. Fettsäuren sind Bestandteile von allen Fetten und Ölen, die in Lebensmitteln enthalten sind. Man unterscheidet Fettsäuren nach

  • der Kettenlänge (Anzahl von Kohlenstoff(C)-Atome wie kurzkettig, mittelkettig und langkettig)
  • den Sättigungsgrad (Anzahl der Doppelbindungen in der Kette - einfach ungesättigte und mehrfach gesättigte Fettsäuren)
  • der Lage der Doppelbindungen (gesättigte und ungesättigte Fettsäuren - Omega 3, 6 oder 9)
  • nach Typ der Doppelbindung (trans-Konfiguration - Transfettsäuren oder natürlicher cis-Konfiguration).

Transfettsäuren entstehen überwiegend durch industriell gehärtete Fette, sowie beim Erhitzen von ungesättigten Ölen und sollten möglichst gemieden werden.

Als gesund gelten die ungesättigten Fettsäuren, die für den Körper essentiell sind und Gesundheit fördern. Die essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega 6 werden vom menschlichen Körper für den Aufbau der Zellmembranen und zur Steuerung lebenswichtiger Prozesse des Organismus benötigt.